Home » Wissenswertes » Altersunterschied in Beziehungen – Wenn die Liebe kein Alter kennt

Altersunterschied in Beziehungen – Wenn die Liebe kein Alter kennt

Generationsübergreifende Liebe: der Altersunterschied in Beziehungen

Ist es entscheidend, ob Ihr Partner wesentlich älter oder jünger ist als Sie? Wenn zwei Menschen sich ineinander verlieben, sollte das Alter dann nicht nebensächlich sein? Aber wie reagiert das Umfeld bei einem großen Altersunterschied? In jeder Beziehung kommen hin und wieder Ängste und Zweifel auf. Gibt es in Beziehungen mit einem großen Altersunterschied davon mehr? Welche Vor- oder Nachteile kann ein größerer Altersunterschied mit sich bringen? Kann eine solche Liebe dauerhaft Bestand haben? Lesen Sie den folgenden Text und finden Sie Ihre eigenen Antworten.

Der große Altersunterschied in einer Beziehung und die Außenwelt

Der Spruch „Liebe kennt kein Alter“ bewahrheitet sich immer mehr. Ein großer Altersunterschied bei Paaren ist längst keine Seltenheit mehr. Richtigerweise müsste es wahrscheinlich eher heißen, dass das öffentliche Ausleben generationsübergreifender Beziehungen zunimmt. In der Vergangenheit haben sich solche Paare mehr verstecken müssen und ihre Liebe im Verborgenen ausgelebt. Einen großen Anteil an der „Veröffentlichung“ dieser Liebesbeziehungen trägt sicherlich auch die Promi-Welt, in der solche Konstellationen des öfteren anzutreffen sind und dann meist zwangsläufig öffentlich werden. Nichtsdestotrotz sind sie immer noch nicht zu einhundert Prozent salonfähig. Dafür gibt es nach wie vor zu viele Vorurteile, obwohl die Gesellschaft durchaus toleranter wird.

Fakt ist: Wenn Sie sich in einer Beziehung mit einem großen Altersunterschied befinden, hatten Sie sicherlich schon das ein oder andere Mal mit solchen Vorurteilen zu kämpfen. Falls Sie gerade am Anfang einer solchen Beziehung stehen, müssen Sie sich darauf einstellen und gefasst machen. Das beginnt in der Familie und im Freundeskreis, wenn der neue Partner vorgestellt wird und nicht immer alle sehr beglückt reagieren. Und es endet bei Außenstehenden, die Ihnen, wenn der Altersunterschied sehr offensichtlich ist, womöglich irritierte Blicke zuwerfen oder sogar den ein oder anderen verletzenden Kommentar vom Stapel lassen. Im Familien- und Freundeskreis kehrt meistens irgendwann Ruhe ein. In der Öffentlichkeit kann es immer wieder zu neuerlichen Eskapaden kommen. Das muss die Beziehung aushalten bzw. Sie und Ihr Partner müssen damit umgehen können. Anderenfalls hält diese Tatsache eine Menge Konfliktpotential bereit.

Was ist ein akzeptabler Altersunterschied in einer Beziehung?

Eigentlich lautet die Antwort auf diese Frage: Erlaubt ist, was gefällt. Eine klare Ausnahme gibt es jedoch: Die Grenze ist dort erreicht, wo der Altersunterschied den gesetzlichen Rahmen sprengt, also bei gesetzlich verbotenen und unter Strafe gestellten Beziehungen mit Minderjährigen. Und das auch aus einem guten Grund, denn Minderjährige müssen gerade im Hinblick auf sexuelle Liebesbeziehungen besonders geschützt werden.

Relativität des Altersunterschiedes in Beziehungen

Altersunterschied ist nicht gleich Altersunterschied. Mit zunehmendem Alter relativiert er sich. Mit Anfang zwanzig erscheint der Unterschied zu einem Anfang Dreißigjährigen mit zehn Jahren noch sehr groß. Zwischen einer Person Anfang vierzig und einer anderen Anfang fünfzig hingegen fallen die gleichen zehn Jahre Unterschied gefühlt nicht mehr ganz so ins Gewicht. Außerdem kommt es auch immer darauf an, wie alt oder jung Sie und Ihr Partner sich fühlen. Es ist also weniger entscheidend, wie große der Altersunterschied tatsächlich in Zahlen ist.

Typische Klischees führen zu Ängsten und Zweifeln

Stoßen Beziehungen zwischen Alt und Jung auf Ablehnung, sind meist die typischen Klischees nicht ganz unschuldig daran. Bei älteren Männern mit einer jüngeren Partnerin muss oft die Midlife-Krise herhalten. Bei dem umgekehrten Modell ist es vorwiegend die alte Schachtel, die nicht zu ihrem Alter stehen kann und sich deshalb mit einem jüngeren Mann künstlich jung halten muss. Wobei zu beobachten ist, dass die Konstellation reifere Frau und jüngerer Mann auf mehr Ablehnung in der Gesellschaft trifft als umgekehrt. Wie auch immer, bei beiden Formen können durch diese Klischees auch Ängste bei dem jeweils älteren Partner geschürt werden. Bei den Männern ist es die Angst in Bezug auf die nachlassende körperliche Fitness insbesondere im Hinblick auf eine drohende Impotenz. Bei den Frauen ist es besonders die Angst, gegebenenfalls wegen einer jüngeren Konkurrentin verlassen zu werden.

Ist der jeweils ältere Part finanziell gut aufgestellt, wird dem jüngeren vielfach nachgesagt, es ginge nur um das Geld. Daraus können schnell Konflikte in der Beziehung entstehen. Denn wird letzteres Klischee dem älteren von außen allzu oft kommuniziert, können Zweifel in ihm aufkommen, welche die Beziehung durchaus vergiften können. Aber auch der jüngere Partner wird sich aufgrund solcher Vorurteile in seiner Haut nicht wohlfühlen, wenn es ihm nicht um das Geld geht.

Warum suchen manche bewusst nach einem älteren oder jüngeren Partner?

Wenn Sie eine Beziehung mit einem wesentlich älteren oder jüngeren Partner führen, dann kennen Sie Ihre Beweggründe dafür. Vielleicht war es bei Ihnen Zufall, dass Sie einen wesentlich älteren oder jüngeren Partner gefunden haben. Möglicherweise haben Sie aber auch gezielt danach gesucht. Natürlich spielt Liebe eine große Rolle – das sollte zumindest so sein. Wer einen jüngeren Partner sucht, möchte oftmals sein gefühltes Alter leben. Sucht jemand einen älteren Partner, dann meistens, weil er in seinem Partner Lebenserfahrung und Reife finden möchte. Diese Tatsache kann aber auch, wenn man nicht aufpasst, zur Stolperfalle werden. Das Problem ist, wenn der ältere seine Lebenserfahrung teilen möchte und dabei – wenn auch unbeabsichtigt – belehrend herüber kommt. Dann kann es passieren, dass sich die Partner nicht auf Augenhöhe begegnen, sondern eher wie bei einer Vater-Tochter- bzw. Mutter-Sohn-Beziehung. Noch schlimmer ist es, wenn der ältere Partner den jüngeren versucht zu erziehen und ihn nicht richtig ernst nimmt. In jedem Fall muss versucht werden, das Gleichgewicht in der Beziehung herzustellen.

Vor- und Nachteile wie bei jeder Beziehung

Jede Beziehung hat ihre Vor- und Nachteile, die im Alltag zu Differenzen führen können. Wichtig ist immer, dass die Vorteile in der jeweiligen Beziehung überwiegen. Bei einer Beziehung mit einem großen Altersunterschied kann es insbesondere folgende Vor- und Nachteile geben: Wie bereits angesprochen kann der jüngere Partner von der Lebenserfahrung des anderen profitieren. Dieser Aspekt kann nachteilig sein, wenn sich die Partner dadurch nicht mehr auf Augenhöhe begegnen. Für den älteren Partner kann sich der Vorteil ergeben, dass ihn die Beziehung jung hält, da er aktiver bleibt und sich eher zu Unternehmungen aufrafft, um mit seinem Partner mitzuhalten. Hier besteht aber auch die Gefahr, dass es zu einer Überforderung des älteren Partners kommt oder sich der jüngere langweilt bzw. vernachlässigt fühlt, wenn er wegen seines Partners auf Unternehmungen verzichten muss.

Eine weitere Herausforderung kann es sein, wenn sich die Partner aufgrund eines sehr großen Altersunterschiedes in verschiedenen Lebensphasen befinden. Unter Umständen steht einer der Partner am Anfang seiner Karriere, der andere ist aber bereits auf dem Weg in die Rente. Wie in jeder Beziehung kann es zu Streit und Differenzen kommen, die es zu bewältigen gilt. Hier können gegebenenfalls Probleme auftreten, weil die Ansichten durch den Altersunterschied möglicherweise unterschiedlicher sind und weiter auseinanderklaffen als bei gleichaltrigen Partnern. Gehören die Partner verschiedenen Generationen an, kann es zudem sein, dass sie mit unterschiedlichen Rollenbildern aufgewachsen sind, die in der Beziehung unter einen Hut gebracht werden müssen. Ein weiterer Punkt, der für Probleme sorgen kann, ist das Thema Familienplanung, wenn der jüngere Partner einen Kinderwunsch hat, der ältere aber bereits mit der Familienplanung abgeschlossen hat.

Der Bestand der Beziehung hat weniger mit dem Altersunterschied zu tun

Die am Anfang des Beitrages aufgeworfenen Fragen kann nur jeder für sich selber mit Gewissheit beantworten. Denn jeder Mensch ist anders und hat vor allem andere Vorstellungen an sein Leben, die Liebe und den richtigen Partner. Dieser Text konnte Ihnen hoffentlich ein paar Denkanstöße und Anhaltspunkte liefern, sodass Sie Ihre eigenen Antworten finden konnten oder noch finden werden. Eines ist sicherlich klar: Wenn die Liebe da ist und die Beziehung gepflegt wird, steht einer glücklichen Zukunft zu zweit – ob mit oder ohne großem Altersunterschied – sicher nichts im Weg. Ob eine Liebe mit einem großen Altersunterschied Bestand hat, kann wie bei jeder Liebe nur die Zukunft zeigen. Gemeinsame Hobbys, Wertvorstellungen und Interessen sind aber das A und O einer jeden Beziehung. Bestehen diese, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass die Beziehung Bestand hat.

Weitere Artikel

Lehrer und Schüler Beziehung

Viele erinnern sich gerne, manchmal auch ungerne, an die Zeit in der Schule sowie an …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.