Home » Beziehungstipps » Beziehung mit dem Chef

Beziehung mit dem Chef

Eine Beziehung zu einem Kollegen, also zu einem Gleichgesinnten zu offenbaren, ist meist schon eine Hürde. Doch was, wenn der Chef auf einmal die große Liebe und der Partner fürs Leben ist?

Die Beziehung zwischen Mitarbeiter und Chef ist mit Sicherheit ein sehr brisantes Thema und sorgt vor allem unter den anderen Kollegen, zumindest zu Beginn, für massenhaft Klatsch und Tratsch. Liebe am Arbeitsplatz ist gar nicht so selten. In Deutschland erlebte dies bereits jeder fünfte und bei rund einem Viertel aller Ehen hat es im Büro gefunkt. Gesamt gesehen, ist es viel einfacher den Partner fürs Leben am Arbeitsplatz zu finden.

Man verbringt einen Großteils seines Lebens hier und lernt die anderen Kollegen langsam, jedoch genau kennen. Man tauscht sich aus, redet auch mal über Privates und siehe da, schon ist man in einer fixen Beziehung. Beziehungen zwischen Mitarbeitern sind auch völlig legitim und können von den Vorgesetzten nicht verboten werden. Wichtig ist einzig allein, dass Arbeit und Privates strikt getrennt wird. Es gibt auch Arbeitgeber, die Beziehungen am Arbeitsplatz als sehr positiv bewerten. Die Leistungen und die Bereitschaft seien dadurch erhöht.

So richtig kritisch und problematisch wird es erst dann, wenn sich eine Beziehung zwischen Chef und Mitarbeiter anbahnt. Wenn ein kompetenter und beliebter Mitarbeiter bisher bei den anderen Kollegen sehr angesehen war und geschätzt wurde, kann sich dies schnell ändern. Der Mitarbeiter oder die Mitarbeiterin wird oftmals schnell belächelt und als Liebling des Chefs abgestempelt.

Wenn die Beziehung zwischen Chef und Mitarbeiter ernst zunehmend ist und auch bereits öffentlich gemacht wurde, gilt es nun sich als selbstständiger Kollege zu beweisen und die beruflichen Qualifikationen noch mehr hervorzuheben. Sicher keine leichte Aufgabe. Meist ist es auch ratsam, wenn Chef und Mitarbeiter eng zusammenarbeiten, den- oder diejenige in andere Abteilung zu versetzen, wo möglichste keine Verbindung zwischen den beiden besteht.

Sehr kritisch wird es auch, wenn die Liebe doch nicht hält und zerbricht. Klar hat in diesem Fall der Chef die Pluskarte und sozusagen auch die Macht. Jedoch sollte diese unangenehme Situation so gut wie möglich für beide gelöst werden.

Vor einem großen Gefühlschaos steht man, wenn man sich als Mitarbeiter Hals über Kopf in den Chef verliebt. Offenbart man seine Gefühle oder ist es besser sich bedeckt zu halten? Wagt man es und gesteht die Gefühle und diese werden zudem noch erwidert, ist das Glück erstmal groß. Doch dann die nächste Hürde – die Liebe für die anderen Kollegen öffentlich machen. Erstmal ist man das Klatschthema Nummer eins. Viele Paare in solch einer Konstellation halten ihre Liebe erstmal geheim, bis sich beide zu 100% sicher sind. Es ist zwar schwierig sich in der Arbeit so zu verstellen, jedoch ist es anfangs oft die beste Lösung für beide.

Wichtig ist, die Beziehung zu dem Chef nur zu Hause in den eigenen vier Wänden auszuleben und Privates bleibt Privates und Geschäftliches bleibt Geschäftliches.

Weitere Artikel

Beziehung mit der besten Freundin

Tausend mal berührt – tausend mal ist nichts passiert … und dann geschieht das, an …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.