Home » Beziehungstipps » Fernbeziehung Tipps – Erfolgreich eine Fernbeziehung führen

Fernbeziehung Tipps – Erfolgreich eine Fernbeziehung führen

Fernbeziehungen sind so alt wie die Menschheit. Die erste wurde aufgrund eines Vertrauensbruchs von Adam und Eva aufgrund ihrer Geltungssucht geschaffen. Denken wir an die Kriege, wo viele Frauen von ihren Männern über Jahre getrennt waren und der Kontakt nur über Pakete und Feldpost funktionierte. Wir geben euch die besten Fernbeziehung Tipps um erfolgreich eine Fernbeziehung führen zu können. Viele große berühmte Persönlichkeiten haben Fernbeziehungen geführt. Selbstverständlich kann man einwenden, das geht doch heute nicht mehr! Aber merkwürdigerweise lösen gerade diese Beispiele aus Religion, Literatur und Geschichte auf viele Beziehungswillige ihren Reiz aus. Gefühl, Liebe, Hingezogen sein und Beziehung hat zu aller erst etwas mit Zeit schenken zu tun. Obwohl jeder geliebt sein will und sich auch verlieben möchte, ist und bleibt dies für den modernen Menschen oft ein Anachronismus. Etwas Veraltetes, nicht mehr modernes wird als nicht mehr möglich empfunden heute zu leben. Darüber sich also im Klaren und Reinen befinden, ist die glasklare Grundlage eine geglückte, bestehende und andauernde Fernbeziehung zu führen.

Wie kann man eine Fernbeziehung führen – die besten Tipps:

Vor der Fern-Beziehung liegt immer das empfundene Glück der Beziehung und Zweisamkeit, sonst wäre niemand bereit eine Beziehung auf Entfernung zu führen, mit dem Risiko der immer größer werdenden inneren Distanz. Die äußere Distanz hat sich durch viele möglichen äußeren Umstände wie Arbeit, Familie oder Herkunft ergeben. Aber wie nun mit der räumlichen Trennung umgehen? Bestimmte „nähere“ Distanzen lassen sich mit Bus, Bahn, Flugzeug und Auto überwinden. Aber der entscheidende Faktor hierbei bleibt die Zeit und das nötige Kleingeld dafür. Jedes Paar wird für sich die wichtigen und notwendigen Möglichkeiten finden, um die räumliche Distanz zu überbrücken und den notwendigen emotionalen wie visuellen Kontakt zu halten. Was natürlich auf der Strecke bleibt ist die körperliche Nähe. Darüber sollte man sich bei allen heute gegebenen Möglichkeiten der Überbrückung im klaren sein. Die Möglichkeiten bleiben ein Ersatz.

Aber es hilft mit Flatrate am Morgen und Abend kurz zu telefonieren und sich auf den neuesten Stand zu bringen und um zu zeigen, dass Anteilnahme, Sorge und Gefühl für den anderen da ist. Dank Videochat geht das natürlich auch mit Headset über Computer, genauso wie mit Messenger Programme, die jederzeit Möglichkeiten der Kommunikation zwischendurch zu lassen. Diese Variante geht über das Internet kostenlos, etwas teurer wird es dann über Handy per SMS. Aber vielleicht hilft ab und zu ein nostalgischer Griff in die sogenannte „Mottenkiste“, – warum nicht ein liebevoll geschriebener und verzierter Brief. Er bringt Romantik und Gefühl in geballter Form in die Fernbeziehung, denn den kann man bei sich tragen oder an einem besonderen Ort aufheben. Hier gehört auch das Bild dazu. Das Bild im Portemonnaie genauso, wie das gemeinsame Foto für auch den Sims. Was Paare sich ausgedacht haben, um die Beziehung auch auf Entfernung zu halten, ist sicher ungezählt. Wichtig ist, dass die Entfernung sich nicht in eine Distanz verwandelt. Da hat jedes Paar sein eigenes Konzept, dass funktioniert und selbstverständlich immer wieder überprüft und hinterfragt gehört.

Freiwillige und unfreiwillige Fernbeziehung

Der Faktoren sind es viele, die bestimmend sind: Ob es sich um eine frisch verliebtes junges Paar handelt, oder ein verheiratetes Paar. Aber allen gemeinsam ist, ob die räumliche Trennung freiwillig oder unfreiwillig ist. Freiwillig kann bedeuten, dass derjenige einem anderen Kulturkreis angehört, seine Familie dort lebt und man sich im Urlaub kennengelernt hat und erst sehr langsam der Weg gebahnt werden muss, um zusammenzukommen. Unfreiwillig, dass ein verlockendes Arbeitsangebot wartet, das zudem der Karriere förderlich ist. Da ist guter Rat teuer und die Abwägung aller Umstände wichtig. Aber der richtige Partner wird die Entscheidung mittragen und Geduld aufbringen.

Die Überlebenschancen einer Fernbeziehung

Vertrauen ist in der Fernbeziehung das A und O. Jede Form von Misstrauen gehört ausgesprochen und ausgeräumt. Sonst geht die Beziehung auf kurz oder lang in die Brüche.

Weitere Artikel

Beziehung mit dem Chef

Eine Beziehung zu einem Kollegen, also zu einem Gleichgesinnten zu offenbaren, ist meist schon eine …